Voll ins Schwarze

  • Interaktion - 85%
    85%
  • Langzeit-Spaß - 75%
    75%
  • Preis-Leistung - 80%
    80%

Spielecampus-Urteil

„Voll ins Schwarze“ ist ein fröhlicher Ratespaß und wunderbarer Zeitvertreib für die ganze Familie.

80%

Bei Amazon ansehen

Spielbericht

„Voll ins Schwarze“ ist Ratespaß rund um Zahlen. Es wird geschätzt, geblufft, geraten und natürlich viel gelacht. Dabei geht es nicht immer um Fragen, welche aus dem Allgemeinwissen heraus beantwortet werden können. Oder weißt Du, wie viele Buchstaben das Alphabet Hawaiis hat?

Das Drumherum

Quadratisch, rosa, witzig, das ist die Verpackung von „Voll ins Schwarze“. Der darin befindliche Plastikeinleger bietet ausreichend Platz für sämtliche zum Spiel gehörende Karten sowie für die Spielfiguren. Der Einleger dient nicht nur der Aufbewahrung der Spielutensilien, sondern ist zudem Gerüst für das Spielbrett.

Was drin ist

Der Lieferumfang des Spiels „Voll ins Schwarze“ umfasstVoll ins Schwarze

✓ 264 Fragekarten
✓ 113 Schätzkarten
✓ 7 Pausekarten
✓ 16 Aufgabenkarten
✓ 7 Spielfiguren
✓ 4 Kategoriesteine
✓ Spielplan

Die 264 Fragekarten teilen sich auf in 44 Karten je Kategorie. Die Kategorien sind:

  •  Dies & Das
  •  Geografie
  •  Geschichte
  •  Sport
  •  Technik
  •  Unterhaltung
  • Der Spielplan ist in passend zur Verpackung in Rosa und Türkis gehalten und beinhaltet eine am Rand verlaufende Punkteleiste, im Innenbereich ein Kreis mit 8 Ringen sowie 4 Aussparungen an den Ecken, welche den Fragekarten zugedacht sind.

    Die Schätz- bzw. Zahlenkarten sind unterteilt in 3 Gruppen:

    1.  1 – 9
    2. 10 – 20
    3. 30 – 80

    Spielanleitung

    Die Spielanleitung von „Voll ins Schwarze“ ist sehr übersichtlich und leicht zu verstehen. Äußerst positiv ist die Bebilderung, durch welche verschiedene Spiel-Szenarien noch genauer erklärt werden.
    Insgesamt liefert die sehr gut verständliche Spielanleitung eine kurze Spielbeschreibung sowie Erklärungen, Informationen und Anleitungen zu

  •  Vorbereitung
  •  Spielablauf
  •  Spielende
  •  alternative Variante
  • Die Bestandteile

    Die Verpackung

    Der Karton sowie der Plastikeinsatz sind robust und stehen fest auf dem Tisch. Dies ist vor allem deshalb wichtig, da der Einsatz zum Spiel gehört und als Untersatz für den Spielplan dient.

    Die KartenIMG_3493Y

    Alle Spielkarten sind robust und lassen sich sehr gut greifen und halten. Von der Optik her sind die Karten sehr ansprechend gestaltet, fröhlich bunt und sehr gut lesbar.

    Der Spielplan

    Der Spielplan ist ebenfalls stabil und gut bespielbar. Seine Farben sind angenehm und passen perfekt zum restlichen Style des Spiels.

    Das Davor

    Zur Vorbereitung von „Voll ins Schwarze“ gehört

    • Das Aufbauen des Spielbretts
    • Die Auswahl von 4 aus insgesamt 6 Fragekategorien
    • Das getrennte Mischen der einzelnen Kategorie-Kartenstapel
    • Das Einstecken der Fragekarten in die dafür vorgesehenen Aussparungen auf dem Spielplan
    • Das Sortieren getrennte mischen der S
      chätzkarten
    • Das Ziehen des Startsets an Schätzkarten durch jeden Spieler

    Das war’s auch schon mit der Vorbereitung und das in weniger als 3 Minuten! Los gehts, der Spaß beginnt! Wer verschätzt sich wohl zuerst?

    Wie es läuft

    Ziel des Spiels ist es, durch Beantwortung der Fragen und richtiges Schätzen die meisten Punkte zu ergattern.
    Das Spiel beginnt, indem der erste Spieler eine Karte aus der Kategorie seiner Wahl zieht und eine Frage vorliest. Nun schätzen alle Spieler das Ergebnis (welches zwischen 1 und 99 liegen kannVoll ins Schwarze) und legen dieses mit Hilfe der Zahlkarten verdeckt vor sich ab.
    Der Spieler, der dem Ergebnis am nächsten kommt, gewinnt einen Punkt, muss jedoch seine abgelegten Schätzkarten abgeben. Die restlichen Spieler dürfen ihre Schätzkarten wieder aufnehmen.
    Wer die Antwort betreffend so gar keine Ahnung hat oder Karten Schätzkarten nachziehen will, blufft. Dazu wird einfach eine Pausekarte zusammen mit einer Schätzkarte gespielt. Im Anschluss daran können bis zu 3 neue Schätzkarten gezogen werden.
    So Endlich wie die Anzahl der Schätzkarten ist auch die Anzahl der Fragerunden. So dürfen Fragen einer Kategorie nur begrenzt gestellt werden, denn:

  •  Pro gestellter Frage rückt der Kategoriestein weiter in Richtung Spielplan-Mitte.
    Hat er die Mitte erreicht, gilt diese Kategorie als gespielt und darf nicht mehr gewählt werden.
  • Das Spiel ist vorbei, sobald sich 3 Kategoriesteine in der Mitte des Spielplans befinden. Gewinner ist der Spieler mit den meisten Punkten.
  • <

    Du und die anderen

    Durch das Stellen von Fragen an die gesamte Spielerschar hat dieses Spiel einen guten Interaktionswert. Die Möglichkeit des Bluffens lässt es zu, die Gegner teilweise zu beeinflussen.

    Wie lang es dauert

    „Voll ins Schwarze“ ist ein heiterer Zahlen-Ratespaß und dauert rund 30 – 45 Minuten.

    Pro

    + „Voll ins Schwarze“ ist kurzweilig und erweitert das Allgemeinwissen

    Contra

    – Der Plastikeinleger bietet lediglich Platz für Karten von 5 Kategorien
    Voll ins Schwarze– Die Fragekarten beziehen sich lediglich auf Ereignisse bis zum Jahr 2011
    – Keine Erweiterung vorhanden

    Fazit

    Kindern bringt das Spiel auf lustige Art und Weise den Umgang mit Zahlen bei und auch der Rest der Familie lernt durch die vielen unterhaltsamen und teils witzigen Fragen so einiges dazu.

    Bei Amazon ansehen